KLJB Bezirk Ahaus
KLJB Bezirk Ahaus

Fördermöglichkeiten

KLJB Ortsgruppen haben die Möglichkeit für Aktionen in Ihren Orten gefördert zu werden. Was heißt das für Euch?!

Das bedeutet, das Ihr nicht mehr jeden Cent umdrehen müsst wenn Ihr eine Aktion oder Veranstaltung mit Eurer KLJB Ortsgruppe durchführen möchtet. Viele Ortsgruppen verschenken bares Geld, indem diese sich nicht im Vorfeld ausreichend über dieses Thema informieren. Daher von unserer Seite ein kleiner Ratgeber! Wir hoffen Ihr habt die Möglichkeit dieses in die Tat umzusetzen, ansonsten darf sich jede Ortsgruppe gerne in dieser Angelegenheit an den Bezirksvorstand, bzw. an die Diözesanstelle in Münster wenden.

In aller erster Line gibt es da den Landesjugendplan NRW zu erwähnen. Das ist ein Buget in Höhe von ca. 72 Mio. Euro, welches zweckgebunden vom Landesjugendministerium für die Aktivitäten oder Anschaffungen der Jugendverbände oder Jugendarbeit in NRW eingesetzt werden soll.

Dann gibt es da noch die Möglichkeit, Geld von Eurer jeweiligen Kommune (also der Stadtverwaltung die ein eigenes Jugendamt besitzt, oder dem Kreisjugendamt) zu erhalten.

Außerdem gibt es noch den Kirchlichen Jugendplan. Hier stehen den Jugendlichen Fördergelder des Bistums zu.

Um diese Gelder abschöpfen zu können, müsst Ihr natürlich bestimmte Voraussetzungen erfüllen um in den Genuss des Geldes zu kommen!

 

 

 

 

scan mich!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KLJB Bezirk Ahaus